Wer schreibt hier?

Henrik Schock

Hier auf dieser Seite zeige ich dir mehr über meine Laufbahn. Ich heiße Henrik Schock.

In diesem Blog spreche ich immer über meine persönliche Erfahrung in der Kaffeebereitung, mit ein wenig meiner eigenen Erfahrung über die Kaffeebereitung für Menschen, und ich versuche auch einige der Methoden zu zeigen, die andere Menschen anwenden, die für sie nützlicher sein könnten, aber ich habe versucht, mich von den großen kommerziellen Maschinen fernzuhalten, die viele Menschen für die Kaffeebereitung benutzen.

Was ich mag

Meine Leidenschaft ist es, den besten Kaffee der Welt zu brauen. Mein Café zu Hause in der schönen Stadt Wien ist eines der am höchsten bewerteten der Welt und im Jahr 2013 hatte ich die Möglichkeit, Mitglied des Coffee Cup Magazine zu werden. Ich bin immer auf der Suche nach gutem Kaffee und möchte meine Erfahrungen und mein Wissen mit Ihnen teilen. Ich habe eine starke Liebe zur Kunst und möchte, dass sie in allen Bereichen des Lebens verwendet wird.

Im Jahr 2007 wurde ich von der Zeitschrift Dritte Schuppenszeit interviewt, einem der ersten Artikel, der seit der Veröffentlichung des Originalartikels im Jahr 1992 erschienen ist. Ich arbeite seitdem an diesem Blog und bin stolz darauf, dass wir nun den ersten Artikel zu diesem Thema auf die Welt gebracht haben: Sie haben Ihre erste Tropfkannenmaschine gekauft und genießen sie, Sie sind ein wenig überwältigt von der einfachen Bedienung der Maschine, die so einfach zu bedienen ist und Sie nur wissen müssen, wie man Böden hinzufügt und das Gelände mahlt.

My Ebook, das The Coffee Maker: The New Age of Design (auch auf Kindle und Nook erhältlich) heißt, ist das erste Buch über Kaffeemaschinen und gibt einen Überblick über die verschiedenen Aspekte der Branche vom Design bis zur Produktentwicklung: In diesem Buch finden Sie mehr als 60 Designartikel über Kaffeemaschinen, die Geschichte des Marktes, die besten neuen Designs, die Gestaltung von Kaffeemaschinen und die Auswahl des besten Modells.

Als ich diesen Blog 2013 startete, war ich ein ganz neuer Blogger, der noch immer lernte, was dieses Blogging-Medium zu bieten hat: Ich bin seit meiner Kindheit (als ich etwa 12 Jahre alt war) Kaffee-Enthusiast, als mein Vater mir eine K-Tasse vorstellte, das erste, woran ich mich beim Kaffee erinnere, ist der starke Geruch von frisch gebrühtem Kaffee - das sieht man an dem Gesicht meines Vaters: Seine Nase hat eine große Nase und er kann den frisch gebrühten Kaffee riechen.

Schau dich doch mal hier auf einfachausprobieren.de um.

Euer Henrik